Natürlich waren die deutschen Politiker
                  des Nazistaates schlimme Verbrecher!
                          
Das soll nicht vergessen sein!

Es wird immer nur von den Verbrechen während der 13 Jahre
                       des Nazi-Regimes geredet!

Aber auch andere Völker haben schlimme Verbrechen begangen,
reden wir also auch einmal von denen:


 
- die Spanier und Portugiesen haben mehr als 50 Millionen Indios in Mittel- und Südamerika
   und Afrika(Portugiesen auch in Afrika!)auf dem Gewissen.
   Sie holten unter mörderischen Umständen Millionen schwarze Sklaven in ihre Kolonialreiche
   in Süd- und Mittelamerika! Schande über Spanien und Portugal!

.
 - die ewig raffgierigen Briten und Amerikaner haben in ihrem Kolonialreich(Indien, Afrika, Karibik usw.)
   viele, viele Schandtaten zu verantworten: Auch sie verschifften unter mörderischen Umständen
   Millionen schwarze Sklaven aus Afrika in die USA und die Karibik
(z. B. nach Jamaika,
   Puerto Rico usw.) Schande über Großbritannien und die USA!

  
Vor und um 1900 schädigten die Briten die Chinesen durch die Einfuhr von Opium aus Indien,
   was die chinesische Regierung aus Gründen der Volksgesundheit nicht dulden wollte.
   Da begannen die imperialistischen britischen Verbrecher die sog. Opiumkriege gegen
   die Chinesen
.

   Sie, die gierigen Briten, vernichteten im 1. Weltkrieg das türkische Osmanenreich,
   weil sie wegen des Öls auf den Irak scharf waren, zerstörten mit ihrem terroristischen Aufwiegler
   "Lawrence von Arabien" die Bagdadbahn und die Hedschasbahn nach Medina(beide Bahnstrecken
   von Istanbul ausgehend
) und installierten das saudiarabische Königtum mit seinen unmenschlichen
   Sitten und die Scheichtümer am Persischen Golf mit ihrem heutigen Geprotze von Größenwahn,

   Des persischen Öls wegen stürzten die gierigen Briten in Persien, dem heutigen Iran, die
   demokratische Regierung des Ministerpräsidenten Mossadegh, unter tatkräftiger Mithilfe
   des amerikanischen CIA-Direktors Dulles, installierten sie das undemokratische Regime des
   Schahs Reza Pahlewi und als der vom Öl mehr haben wollte, setzten sie an seine Stelle
   den Ajatollah Khomeini, in dem sie sich aber gründlich verrechnet hatten,

   In Südafrika erfanden die Engländer die Konzentrationslager, in denen sie Zehntausende
   Buren   - vor allem deren Frauen und Kinder !!! - barbarisch zugrunde gehen liessen.
   Man kann sie als "British Huns" bezeichnen!

die heuchlerischen Briten unter dem Kriegsverbrecher Churchill lieferten
   im Mai/Juni 1945 aus Kärnten und Tirol 35.000 russische Kosaken an deren Gegener aus,
   nämlich an den Kriegsverbrecher Stalin, der sie dann in Sibirien umkommen ließ
  (klicken!)

.
die Franzosen ermordeten im unrechtmäßigem Indochinakrieg viele Zehntausende
   Vietnamesen. Außerdem sei an den Algerienkrieg erinnert, der vielen Menschen den
   Tod durch die Franzosen brachte. Die Stelle der Franzosen in Indochina nahmen daraufhin
   die Amerikaner mit ihrem zuviel gerühmten Präsidenten Kennedy und später mit dem
   schlimmen Präsidenten Johnson ein, was zum Tode ungezählter Menschen führte!

die Belgier begingen furchtbare Schandtaten im Kongo, besonders unter König Leopold I.

die Holländer im heutigen Indonesien unterjochten und drangsalierten die Einheimischen

die Italiener begingen Kriegsverbrechen in Libyen, Somalia/Abessinien usw. in den 1930-ern
.
die Russen unter Stalin und die Chinesen unter Mao ermordeten viele, viele Millionen

die Japaner begingen in den 1930- und 1940er Jahren furchtbare Gräueltaten in China,
   Mandschurei und in Indochina

-  nichts gegen die heutigen Tschechen, aber auch ihre Vorfahren ermordeten wahllos und
   auch auf bestialische Weise 20.000
bis 30.000(manche Historiker meinen sogar 200.000)
   sudetendeutsche Zivilisten 1945

 
-  die übertrieben nationalstolzen Türken murksten in den 1920-er Jahren Millionen
   von Armeniern und Griechen(besonders viele Frauen und Kinder!) in Kleinasien ab,
   welchen Völkermord sie in verlogener Weise noch immer kleinreden!

                                Also, reden wir doch nicht immer
                      nur von deutschen Kriegsverbrechen,

  wie es die unterwürfigen deutschen "Lügen-Medien" ständig tun!


 Hier sollen dann auch einmal amerikanische
Untaten
in Erinnerung gebracht werden:

Es begann ja mit der Fast-Ausrottung der Indianer in den USA !
Die europäischen Einwanderer waren vielfach rauhe gewaltbereite Burschen.
Etwas von dieser Brutalität steckt immer noch im amerikanischen Volk!
Hier nur ein Beispiel für den brutalen Umgang des amerikanischen Staates
mit den Ureinwohnern Nordamerikas:

         "The Cherokee Trail of Tears" (Pfad der Tränen!)
.
Im rauhen Winter 1838 vertrieben die Amerikaner mit Waffengewalt
alle Cherokee-Indianer aus ihrem seit Jahrhunderten angestammten Lebensraum
im Süden des Appalachen-Gebirges(Tenessee - Alabama - Georgia) über 2.000 km
in ein karges Indianerreservat im Bundesstaat Oklahoma. Sehr viele Indianer kamen
auf diesem "Pfad der Tränen" um
Die grausamen amerikanischen Politiker und
ihre Soldateska kannten kein Erbarmen!


    Die Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki
                                    am 6. August und 9. August 1945

Japan war militärisch schon besiegt und bat um Frieden, aber die amerikanischen
Militärs und Präsident Truman wollten unbedingt die neuentwickelten Atombomben
ausprobieren.
Also wurde der Waffenstillstand hinausgezögert! Und die amerikanischen
Verbrecher wählten bevölkerungsreiche Städte aus, nicht militärische Ziele!

    Mehr als 100.000 Zivilisten !!! kamen in Hiroshima um und
                      mehr als 140.000 in Nagasaki!

  Es gibt noch immer Spätfolgen dieser amerikanischen Verbrechen!


Verbrechen amerikanischer Politiker in jüngerer Zeit

Seit dem 2. Weltkrieg war wohl der größte politische Satan
die von
amerikanischen Interessengruppen gesteuerte
Washingtoner Regierung:

.
       Wie viele Verbrechen auf der Welt haben amerikanische
                        Regierungen nicht seit 1945 begangen:

1. nach dem Koreakrieg(1950-53) den Vietnamkrieg(1957-1975) mit Napalm auf Menschen 
   
und Agent Orange     auf Wälder. Kriegsverbrechen ohne Wiedergutmachung! Mehr als vier
    Millionen getötete Zivilisten
! Das geschah unter dem vielgerühmten Präsidenten John F. Kennedy,
    seinem Nachfolger Johnson, dem Kriegsverbrecher Präsident Richard Nixon, verantwortlich
    für das furchtbare überflüssige Bombardement von Hanoi, Ende Dezember 1972 ! (< klicken)
    zusammen mit dem politischen Einflüsterer Henry Kissinger, ebenfalls einem großen
    Kriegsverbrecher.

    Noch immer leiden in Vietnam unzählige Menschen an den Folgen der
    Bombardierung durch Napalm(Phosphor) und das Entlaubungsmittel Agent Orange
    durch die US-Airforce!
"Sie haben unzählige barbarische Verbrechen begangen".(< klicken!)
     Agent Orange(= "Wirkstoff Orange"; es war nämlich in orange gestreiften Fässern!)
    ist dioxin-haltig
  und  Dioxin ist ein starkes Gift, das auch die Gene schädigt.
    Dadurch gibt es in Vietnam viele, viele verkrüppelte oder anderweitig geschädigte
    Kinder mit verzweifelten Eltern!
    Die schnöden verbrecherischen amerikanischen Politiker hat das nie gekümmert!
    Was tun die zur Wiedergutmachung für diese Menschen? Nichts!

    Im Zuge ihrer Bombardierung des sog. Ho-Chi- Min-Pfades(Versorgungsweg
    für die Freiheitskämpfer der vietnamesischen Befreiungsfront) warfen die brutalen
    Amerikaner 260 000 000 000 Streubomben auf Laos; die zum grossen Teil noch
    in der Erde versteckt liegen und nach wie vor viele Menschen mit Verstümmelung
    und Tod bedrohen.
    Die Bombardierung mit Streubomben geschah unter dem amerikanischem
    Präsidenten Lyndon B. Johnson! Man muß ihn einen Kriegsverbrecher nennen.

    Diese Streubomben zu finden und zu vernichten wird noch 100 Jahre dauern.
    Der amerikanische Staat kommt für die Kosten der gefährlichen Suche nach
    den Streubomben nicht auf, sondern nur zivile Hilfsorganisationen!

    Was die Amerikaner gut können, ist nicht unbedingt Kriege gewinnen, aber
    Bombardieren, das können sie gut! -  siehe auch die Atombombenabwürfe über
    Hiroshima und Nagasaki
mit unzähligen Toten und Leidenden!

    Erinnert sei aber auch an die Millionen guter, anständiger, einsichtsvoller und friedlicher
    Amerikaner, die damals um 1970 herum gegen den Vietnamkrieg waren. Sie wurden
    sogar deswegen von der kriminellen Nixon-Regierung zusammengeschossen:
    Im Schicksalsjahr 1970 demonstrierten viele junge Menschen gegen den Vietnamkrieg,
    z. B. auf dem Campus der "Kent State University" in Ohio.
    Die verbrecherische US-Staatsführung gab der Nationalgarde den Befehl, auf friedliche
    auf dem Universitätsgelände flüchtende Studenten zu schiessen:
                                                        Am 4. Mai 1970:
    Vier Studenten wurden durch Rücken- und Kopfschüsse erschossen: Zwei junge Männer
    und zwei junge Frauen wurden totgeschossen und viele verletzt und für ihr Leben gezeichnet.

                                    
Halten wir einen Moment inne und gedenken wir
                                                     dieser tapferen Menschen,
                              die in ihrer Jugend durch die Staatsmacht sterben mussten
                                               oder schwer geschädigt wurden!

    Der befehlende Politiker bzw. der General der Nationalgarde wurde bis heute nicht
    genannt, nicht angeklagt und bestraft! Stattdessen werden von den Politikern faustdicke
    Lügen über die Vorgänge bei der Universität aufgetischt. Das ist amerikanisches Recht!

          Zur Erinnerung hier das Lied mit vielen Bildern
                  von der mörderischen Staatsaktion:

 
                                                         "Four dead in Ohio"
(< klicken) von Neil Young *
.
                                                         "
Tin soldiers and Nixon coming
                                                             We're finally on our own
                                                        This summer I hear the drumming
                                                                    Four dead in Ohio
                                               Gotta get down to it soldiers are cutting us down
                                                         Should have been done long ago
                                         What if you knew her and found her dead on the ground
                                                        How can you run when you know
".**
 
 
                                                   * mit der Band "Crosby, Stills, Nash & Young"

      Die Masse der jungen Menschen, die damals gegen den amerikanischen Staat protestierten,
                                                                 leben ja heute noch.
                                               Die sind die guten Amerikaner!

**
Übersetzung:                         Zinnsoldaten und Nixon kommen
                                             Wir sind schliesslich auf uns selbst gestellt
                                                Diesen Sommer höre ich das Trommeln
                                                                Vier tot in Ohio
                                        Müsste das verstehen Soldaten mähen uns nieder
                                              Das hätte lange früher getan werden sollen(1)
                                    Was wenn du sie kanntest und fändest sie tot am Boden
                                             Wie kannst du wegrennen wenn du das weisst.

                                                    (1) Dann wäre der Vietnamkrieg vielleicht eher beendet gewesen,
                                                         und viele junge amerikanische Soldaten und viele Vietnamnesen
                                                         würden noch leben!

                             
   
    Erinnert sei schließlich auch noch daran, daß die Amerikaner und Engländer
    mit ihrem  Bombenkrieg 1940-45 hundertausende unschuldige deutsche Frauen
                                    und Kinder getötet haben.

                Zum Beispiel:      Dresden 1945  
(< klicken)

2. im Zusammenhang mit dem Vietnamkrieg, wurde auf Betreiben des amerikanischen
    "Kriegsverbrechers"(lt. Alfred Grosser, s.u.), nämlich des Politikers Henry Kissinger
    Laos völlig mit Streubomben bombadiert, was viele unschuldige Menschen tötete.
    Durch die Verseuchung mit amerikanischen Streubomben werden auch heute noch
    viele Menschen verstümmelt bzw. getötet.
.
3. den Umsturz in Chile 1970(um einen sozialen Staat zu verhindern und
    Präsident Allende zu töten). Bei diesem mörderischen Geschehen war
    wieder besagter Kriegsverbrecher Henry Kissinger die treibende Kraft:
    Der bekannte französische Politikwissenschaftler Professor Alfred Grosser
    sagte am 15.12.2013 in einer Diskussion in der Sendung "History Live"
    von Guido Knopp im TV-Sender Phoenix(als Knopp sagte: "Henry Kissinger
    hat gesagt
..."): "Sie zitieren einen Kriegsverbrecher.
    Über Kriegsverbrecher diskutiere ich nicht! 
Kissinger hat 600.000
    Kambodschaner zu Tode gebracht und in Chile 30.000 Leute foltern lassen
."
    Siehe die Phoenix-Sendung vom 15.12.2013! < klicken!
     Merkwürdig und abstoßend, daß der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt
    von der SPD mit dem Kriegsverbrecher Kissinger befreundet ist.   

4. Förderung des mörderischen(30.000 verschwundene meist junge als links
    eingestufte junge Leute) Militärregimes 1976 in Argentinien.

5. Militärische Aktionen in Nicaragua(1980-er Jahre)

6. den Überfall 1983 auf die Antilleninsel Grenada

7. die Irakkriege(1990/91 und 2003-2011) wegen des irakischen Öls.
    Unzählige Menschen mussten deswegen draufgehen!

8. den Afghanistankrieg(2001 bis heute), mit vielen, vielen zivilen Opfern
    in den Jahren seit 2009 durch die hinterhältigen Drohnen, an denen
    die Herstellerfirmen(z. B. auch Boeing) der amerikanischen Kapitalisten
    sich dumm und dämlich verdienen!

9. die Finanzkrise von 2008, die einen der größten Raubzüge
    aller Zeiten bedeutete, ausgeführt von amerikanischen
    Finanzkreisen zu deren Gunsten
.

      -   Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit  -

Wieviele unschuldige Menschen haben angloamerikanische Politiker nicht auf dem Gewissen!
Und vor solchen politischen Monstern und Heuchlern in Amerika
kriechen die deutschen Medien und Politiker ständig auf den Knien
herum!    
8/2012


Hier darf auch erinnert werden an die Kriegsverbrechen  amerikanischer
und britischer Politiker
* Anfang 1945 in Dresden:
.
Sie verfügten, daß in der Zeit  vom 13. - 15. Februar 1945 das zivile Dresden in
furchtbaren Luftangriffen britischer und amerikanischer Flugzeuge total zerstört
wurde. Wahrscheinlich wurden über 300.000 Menschen durch Napalm, Brand-
und
Sprengbomben in Dresden ausgelöscht. ** (< klicken)
Die Stadt war ein Flammenmeer mit Temperaturen von 1.200 Grad,
viele Menschen verbrannten in kurzer Zeit zu Staub und Asche.

Es gibt glaubhafte Augenzeugenberichte, daß am daraufolgenden 15. Februar
alliierte Tiefflieger Jagd auf Frauen und Kinder machten, die sich vor der
Gluthitze an die Elbe gerettet hatten.

Bewußte Vernichtung von Zivilisten sind Kriegsverbrechen!

In den grässlichen Bombennächten des Juli 1943 in Hamburg, besonders in der Nacht
zum 28. Juli 1943
, flogen die britischen Bomberverbände des verbrecherischen
Luftmarschalls Harris verheerende Angriffe rein gegen die Zivilbevölkerung
von Hamburg("Operation Gomorrha"). Im Feuersturm verbrannten über 35.000
Zivilisten.

Hier sei auch erinnert an die Zerstörung der Möhne-Talsperre und der
Edertalsperre durch britische Bomber
in der Nacht vom 16. auf den 17.
Mai 1943, wodurch in den fast 10 m hohen Flutwellen an die 3.000
Zivilisten in den unterhalb der Staumauern gelegenen Dörfern ertranken
.
Es handelte sich um zivile Objekte bei diesen Angriffszielen, die der
Trinkwasser- und Stromversorgung dienten.

* z. B. der große Kriegsverbrecher Winston Churchill

Zu dem gleichen Schluß, dass es Kriegsverbrechen der Engländer
und Amerikaner waren, kommt auch der Autor Lothar  Fritze
:                 


Die Moral des Bombenterrors - Alliierte Flächenbombardements im Zweiten Weltkrieg

932998    Lothar Fritze
Die Moral des Bombenterrors - Alliierte Flächenbombardements im Zweiten Weltkrieg

Der Krieg der Alliierten, insbesondere der Kampf gegen das nationalsozialistische Deutschland, gilt heute als der Prototyp eines gerechten Krieges. Sowohl humanitäre Interventionen als auch Präventivkriege wurden in den letzten Jahren unter Berufung auf das Wirken der Anti-Hitler-Koalition und die mutmaßlichen Lehren des Kampfes gegen Hitler gerechtfertigt. Der Denkansatz des Buches beruht auf einem unstrittigen Grundsatz: nämlich, dass auch ein gerechtfertigter Verteidiger bei seiner Verteidigung Regeln zu beachten hat. Diese Regeln sind teils völkerrechtlicher, teils moralischer Natur. Das Anliegen des Buches ist es, am Beispiel der westalliierten Flächenbombardements auf Deutschland die Begründungslast aufzuzeigen, die zu tragen hat, wer die alliierte Kriegführung pauschal als legitim betrachtet.(SA) 347 S., 17 x 24 cm, geb.
(Lizenz Olzog)


** deutsche und ausländische Beschöniger setzen
      die Zahl natürlich gerne niedriger an!                 

                              14.2.2013 - 17.3.2017

.