Buschwindröschen


Das Buschwindröschen(Anemone nemorosa) gehört zu den Hahnenfußgewächsen
und ist ein bekannter Frühblüher in Laubwäldern und Gebüschen.
Es blüht von März bis April und wird 15 - 25 cm groß.

Die Blüten öffnen und schließen sich im Tag-Nacht-Wechsel.

Auf kalkhaltigen Böden kommt auch das seltenere Gelbe Windröschen
(Anemone ranunculoides)
vor.

Die Pflanze enthält Anemonin und ist deshalb schwach giftig.


     Weißes Buschwindröschen: Pflanzenteile

Zurück zur Seite "Hirschkuppe"
Zurück zur Seite "Luhdener Klippen"
                                                 Eix  /  11.7.07