Roter Brink

      
Der Rote Brink ist von Westen aus der zweite Berg im Wesergebirge.

         Er liegt zwischen dem Jakobsberg  im Westen und dem Nammer Kopf
         im Osten.

      
                      
Roter Brink auf der Südseite, von Lohfeld aus gesehen          3.6.2009

        Der Rote Brink ist 238 m hoch.

        Nördlich des Roten Brinks liegt das Dorf Nammen und südlich
        die Streusiedlung Lohfeld.

        Auf dem Kamm des Berges befindet sich das sog. "Nammer Lager" zwischen dem
        Nammer Pass und dem nächsten in westlicher Richtung gelegenen Pass, dem sog.
        Levernsiek am Königsberg, einem östlichen Vorberg des Jakobsbergs. Es handelt sich
        um die Stelle einer vor- und frühgeschichtlichen Fluchtburg, die sich auf 750 m
        Länge auf dem Bergkamm erstreckte und ca. 25 Hektar umfaßte. Hierhin flüchteten
        unsere Vorfahren während der römischen Feldzüge im 1. Jahrhundert unserer Zeit-
        rechnung und in der Zeit der Sachsenkriege von 772-804 gegen den Eroberer und
        Sachsenschlächter, den Frankenkönig Karl
aus Aachen, der unangebrachterweise
        auch "Karl der Große" genannt wird. Am Levernsiek befindet sich ein Parkplatz.

                                                                                                       Eix / 7.6.2009

                                           Weitere Berge  

                               Zurück zur Übersichtsseite("Homepage")